AMBER TRIP XVI INTERNATIONAL BALTIC JEWELLERY SHOW
 

ÜBER DIE AUSSTELLUNG

XV Die internationale baltische Schmuckausstellung Amber Trip

Litauen feiert dieses Jahr ein 100. Jahrestag des Wiederaufbaus des Staates. Für die Internationale Ausstellung Baltische Juwelierwaren und Bernstein „AmberTrip“ ist dieses Jahr auch ein Jubiläumsjahr – die Ausstellung wird schon zum 15. Mal veranstaltet.

Die am 14.-17. März in Vilnius, in dem größten Ausstellungs- und Konferenzzentrum im Baltikum „Litexpo“ eröffnete Ausstellung „AmberTrip“ hat dieses Jahr besondere Aufmerksamkeit nicht nur wegen des jährlich zu veranstaltenden internationalen Leistungsschaus der Juwelierkunst, sondern auch wegen des zum ersten Mal hier eingerichteten Bereichs der Autoren- Juwelierkunst gewonnen.

Das Thema des Juwelierkunst- Wettbewerbs „Nothing to declare“ wurde vom 100. Jahrestag des Wiederaufbau des litauischen Staates inspiriert. An dem internationalen Wettbewerb haben mehr als ein 100 Künstler aus Litauen, Peru, Iran, Deutschland, Polen, Lettland, Russland, Großbritannien teilgenommen. Im Bereich der Autoren- Juwelierkunst haben ihre Arbeiten und die neuesten Tendenzen der Juwelierkunst 22 Juweliere aus Litauen, Ungarn, Polen, Israel, Spanien vorgestellt.

„Die letzten Jahre zu veranstaltenden „AmberTrip“- Wettbewerbe der Juwelierkunst erleben einen Aufschwung, und man kann auf diesen Erfolg wirklich und begründet stolz sein. Die internationale Leistungsschau der Juwelierkunst ist für ihre Teilnehmer als Olympische Spiele für die Sportler. Die Künstler haben die Möglichkeit, ihre Arbeiten hier auszustellen und eine Bewertung einzuholen“, – sagt das Ausschussmitglied des Wettbewerbs „Nothing to declare", Kunstwissenschaftlerin Jurgita Grajauskaitė – Ludavičienė.

Die Nominationen wurden in sechs Kategorien ausgeschrieben. Nach dem Wettbewerb gehen die Werke der Künstler zu den anderen Ausstellungen der Juwelier- und Goldschmiedekunst in Europa, einschließlich des Juwelier- Festivals Legnica, und werden dort vorgestellt. Sie werden auch von den litauischen Galeriebesuchern gesehen.

Solide Teilnehmer und Käufer

Die wichtigsten Vertreter der Juwelierkunst und des Bernsteins (die gewerbsmäßigen Juweliere, Goldschmiede und Designer, Fachleute zur Organisierung des Produktionsprozesses und Praktiker, Vertreter der Juwelierindustrie, Hersteller von technologischen Geräten und Ausrüstung) weltweit gewonnene XV. internationale Jubiläumsausstellung in Vilnius hat dieses Jahr circa 200 Teilnehmer hier getroffen. Die Juweliererzeugnisse wurden von den Präsentanten aus Baltikum, Polen, Türkei, Italien, Ukraine, Russland, USA, Indien und anderen Staaten in der Ausstellung vorgestellt.

Die Ausstellung „AmberTrip“ wurde mehr als von 500 Abnehmern der VIP- Klasse (Großhändlern, Museologen und Kunstsammlern) aus Europa, Australien, China, Indien, Saud- Arabien, Vereinigten Arabischen Emiraten, Türkei, USA und anderen Ländern besucht.

Der Ausstellungsveranstalter Giedrius Guntorius sagt, dass dieses Jahr die sich in die gewissen Gruppen oder anderen Organisationen sich gesammelten litauischen, polnischen, ukrainischen, chinesischen Geschäftsunternehmen, einen exklusiven Platz in der Ausstellung gehabt haben, die die Ausstellung „AmberTrip“ dazu gewählt haben, um mit einem wichtigen Geschäfts- und Informationsplattform den Markt zu erobern und ihre Ziele bekanntzugeben“.

Die litauischen Bernstein- Juwelierkunst- Hersteller, die die Bekanntschaft und den Export des Bernsteins in die Auslandsmärke fördern möchte, stellen ihre Produkte mit Warenzeichen „Amber made in Lithuania“ vor.

Exklusive Exponate und Veranstaltungen

Die Besucher der Ausstellung „AmberTrip“ hatten eine einmalige Möglichkeit gehabt, die vom Designer und Musiker Rapolas Gražys geschafften und zu exponierenden handgemachten Musikinstrumente „Lava Drops“ zu sehen. Ein von denen ist besonders wertvoll – es ist die einzige in der ganzen Welt aus dem schwarzen Bernstein hergestellte Gitarre „The Black Amber Drop“, die in acht weltweiten Ausstellungen für Musikinnovationen und Juwelierkunst vorgestellt wurde.

Wie auch jedes Jahr fanden an der Ausstellung viele verschiedene Seminare und Treffen statt, an denen die aktuellen Fragen für die Juwelier- und Bernsteinindustrie mit den Vertretern der anderen Länder besprochen wurden. Eine von diesen Veranstaltungen war für die Kooperation Litauen und Weißrusslands im Bereich Beschau und Handel mit den Juwelierwaren gewidmet.

XV. internationale Ausstellung Baltische Juwelierwaren und Bernstein hat dieses Jahr die Fläche in Höhe von circa 3,8 tausend qm (letztes Jahr – 2,5 tausend qm) eingenommen.