AMBER TRIP XV INTERNATIONAL BALTIC JEWELLERY SHOW
 

PROJEKTE

Die Förderung des litauischen Schmuckgewerbes

 

Das Unternehmen UAB „Devyni Gintarai“ („Neun Bernsteine“) und weitere 21 litauische Unternehmen aus der Schmuckbranche haben die finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung erhalten. Für diese Gruppe der Unternehmen wurde ein Teil der Kosten der Beteiligung an der 13.  internationalen baltischen Schmuckausstellung „Amber Trip 2016“, stattgefunden vom 9. bis 12. März, ersetzt.

Die öffentliche Einrichtung „Versli Lietuva“ („Unternehmerisches Litauen“) am Wirtschaftsministerium der Republik Litauen lud die Gruppen der Unternehmen ein, Anträge auf die Realisierung der Exportinitiativen zu stellen, d. h. auf Veranstaltungen, in welchen der Exportpotential der Unternehmensgruppen präsentiert und die Geschäftsbeziehungen ausgebaut werden. Folgende Tätigkeiten können unterstützt werden: Beteiligung an internationalen Ausstellungen und Organisierung von Gewerbemissionen in Litauen bzw. Ausland.

Eine Gruppe der litauischen Unternehmen aus dem Schmuckgewerbe hat diese Gelegenheit genutzt. An der 13. internationalen baltischen Schmuckausstellung „Amber Trip 2016“ haben die litauischen Schmuckhersteller ihre Bernstein- und Schmuckerzeugnisse den potenziellen Kunden und Partnern präsentiert.

Mit diesem Projekt möchte man die litauischen Unternehmen aus der Bernsteinschmuckindustrie dazu anregen, aktiver nach Partnern im Ausland zu suchen, die bestehenden Beziehungen auszubauen; das internationale Verantwortungsbewusstsein der litauischen Hersteller der Bernstein- und Schmuckerzeugnisse im Rahmen einer Gruppeninitiative und der Beteiligung an internationalen Ausstellungen in Litauen und Ausland zu steigern.

Folgende Unternehmen waren zusammen mit der UAB “Devyni Gintarai“ am Projekt beteiligt:

UAB „RMD Linija“, UAB „Sidabrinė Kamėja“, Astijus Jasaitis´ Unternehmen „NAPOLEONAS“, UAB „Saniston Baltic“, UAB „Silver Amber“, UAB „Amber Tree“, „Amber Inclusions“, AMRD Amber, UAB „Ambermozaika“, R. Benetis´ Unternehmen „Lašas“, E. Dunauskas´ Unternhemen „Pajūrio krantas“, R. Balšaitis´ Bernsteinwerkstatt, D. Milius´ Unternehmen ŪKĮ, A. Jukna´ Studio „A+L“, UAB „Ambero“, A. Petkevičius´ Handelsunternehmen, UAB „Jieda“, UAB „Amberlita“, UAB „Amberhome“, „Max Solar Energy“, UAB „Gritpedžiai ir Ko“.

Die Förderung der Exportinitiativen der Unternehmensgruppen gehört zu den Tätigkeiten der öffentlichen Einrichtung „Versli Lietuva“ im Rahmen des Projektes „Die Möglichkeiten für die Gründung und den Ausbau des Gewerbes“, welches aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert wird.